Arbeitnehmer/-innen in Nordrhein-Westfalen waren im dritten Quartal 2018 real, also preisbereinigt, um 0,9 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren sowohl die Nominallöhne (+3,0 Prozent) als auch die Verbraucherpreise (+2,1 Prozent) höher als im dritten Vierteljahr des Vorjahres. Weitere Ergebnisse der vierteljährlichen Verdiensterhebung für NRW sowie methodische Hinweise stehen im Online-Angebot von Information und Technik Nordrhein-Westfalen unter der Adresse https://www.it.nrw/node/1562 [1] zur Verfügung. (IT.NRW).

«« vorheriger Beitrag: Unwetter: Welche Versicherung zahlt für die Schäden? | nächster Beitrag: Neues Mieter-Handbuch hilft vom Vertrag bis zur Kündigung. »»